Tag 28

Heute mal, …aus dem Nähkästchen…

Karte zentrieren

Als wir heute auf Arbeit ankamen war der Medallienspiegel schon aktualisiert! Inzwischen sind ja noch ein paar mehr dazugekommen. Die Tür reicht bald nicht mehr aus!

Im Eingangsbereich haben wir ein kleines Café, welches liebevoll eingerichtet ist und in dem sich um uns ebenfalls liebevoll gekümmert wird. Es gibt Kaffee, Kekse und Wasser, …am laufenden Band… Da ist auch immer was los.

Die Redaktion ist auch immer fleißig am arbeiten, damit die Sendung gefüllt werden kann. Das machen die lieben Kollegen in der PCR (Programmregie). Ein guter Job, wenn man bedenkt, wie lange die da still sitzen müssen. …Stundenlang!

Angeschlossen daran unser (wie ich finde) supertolles Studio mit mega LED-Wand.

Wir im MCR (Schaltraum) haben bildseitig natürlich damit zu tun, dass die Signale immer bereitstehen. Unter Anderem bekommen wir 28 Signale vom Host OBS (Olympic Broadcasting Service), der Dienstleister für die olympischen Spiele, die richtig benannt auf der Kreuzschiene und den Bildmischern aufliegen müssen. Zusätzlich müssen natürlich die Leitungen nach Deutschland richtig beschaltet sein.

Tonseitig gibt es auch viel zu tun. Es müssen Sprechstellen mit den richtigen Tasten belegt, Konferenzen passend geknüpft und die richtigen OffTubes (Sprecherräume zur Vertonung) mit den richtigen Signalen und Außenstellen verknüpft werden.

In den OffTubes arbeiten die Reporter mit CIS (Corespondent Information System). Darauf sieht man die aktuellen Stände und Ranglisten der Sportler.

Das IBC sieht in den Abendstunden auch schön von Außen aus.

Ich finde auch immer wieder schön, wenn die Sonne untergeht, oder gerade untergegangen ist. Das gibt immer so schöne Bilder. 😉