Tag 14

Was sich jetzt hier sehr häuft sind die Protestschilder gegen Olympia am Straßenrand.

Diese sind von einer Vereinigung der Verleiher für Skiausrüstung. Es ist nämlich so, dass sehr viele Pisten hier mittlerweile komplett für das normale Volk gesperrt werden. Die Verleiher für Ski-Ausrüstung bangen um ihre Existenz, da niemand mehr kommt. Mit unserer Akkreditierung können wir aber immer noch kostenlos die Pisten nutzen. …aber eben kein anderer mehr.

Wie wir über den Tag nun erfahren haben, war das unser letzter Tag mit eigenem fahrbaren Untersatz. …das geht jetzt an die Redaktion. Hmmm, fahrn wir halt Bus.

Aber unsere Truppe ist ganz aufgeweckt und schlafen im Auto gibt’s nicht, sondern Mitsingen ist angesagt.

Was die Koreaner beschildern muss ja zwangsläufig immer ziemlich “laut” leuchten und blinken.

…einer der unzähligen Tunnel, die die hier durch die Hügel gesprengt haben

…dann steht eben am Straßenrand auch mal ne Herde Porzelanschafe rum. 😉

An der Mautstation stand dann vor uns dieser Panzer.
Die rüsten seit den letzten Tagen hier sicherheitstechnisch ganz schön auf.

Das Wetter war heute wieder bombig. Einfach schön die Sonne, …bei 0 Grad…

Die LED-Wand im Studio ist schon krass. Jetzt nimmt die Qualität ganz schön Fahrt auf. Dort werden vorher produzierte 4K-Sequenzen abgespielt. Der arme Kameramann, der bei -35 Grad diese Szenen auf dem Berg drehen musste.

Ein sehr eigenartiges Gebilde, welches ich heute bei uns entdeckt habe. …unsere zwei Not-Hybriden… 😉

Heute war dann mal “Zahltag”. Hier kommt man sich vor wie ein Millionär, wenn man vom Geldautomaten kommt.

Als wir heute Abend das IBC nach einem langen Tag verließen, wurden wir mit diesem Bild überrascht. Sternenklar, mit Vollmond und futuristisch beleuchteter Ski-Sprung-Schanze.

Das was da hinten aussieht wie Feuer ist eine Ski-Piste, die künstlich beschneit wird. Wir haben immer den Eindruck, dass da nicht viel auf dem Boden ankommt, wo die Schneekanonen so hin pusten.

Eine Antwort auf „Tag 14“

  1. Herzlichen Dank für die interessanten Informationen von Eurer Arbeit u. der Umgebung! so bekommt man doch einen kleinen Eindruck von den Dingen, die Ihr tut u. erlebt. Liebe Grüße von zu Hause! D.K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.